Kradhalle® Ulm e.V.
Verein zur Förderung von Kunst und Kultur

Welcome back!

Seit Mai 2009 läuft die Kradhalle wieder auf Hochbetrieb.
WAS? DIE SIND WIEDER DA? WAS GEHT JETZT AB???

Zuerst muss mal festgestellt werden: Wir waren nie weg! Doch im Zuge der städtischen Umstrukturierung des Gebäudes waren wir eine Zeit lang – gezwungenermaßen – im Stand-by-Modus festgefroren. Jetzt gibt's hier wieder Kunst – jeglicher Art, für alle und jeden und regelmäßig.

Für die, die uns nicht schon seit Ewigkeiten begleiten, hier ein wenig historische Aufklärung: 1992 mieteten die Künstler Thomas Kahl, Andrew Greif, Patrick Pilsl und Peter Knabl die Halle mit dem Ziel, aus einer urbanen Ruine mit dem Charme eines Flüchtlingslagers einen funktionsfähigen Kunstbetrieb zu schnitzen. Das Ergebnis der umfassenden Renovierungsarbeiten waren Räume und Konzepte, die neben konzentrierter Atelierarbeit auch das optimale Ambiente für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Theater boten.

Dann ging es los. Und es hat nicht allzu lange gedauert, bis die Arbeiten der Künstlergruppe überregional in vielfältiger Weise Spuren hinterlassen haben, wie etwa auf der Kunstmesse Frankfurt oder auf Ausstellungen in Berlin und Zürich.

Und dann gab es natürlich noch die Veranstaltungen. Im Laufe der Jahre ist durch die Zusammenarbeit mit den eingeladenen Künstlern – die immer mehr als nur eine „geschäftliche“ Kooperation war - ein kulturelles Netzwerk entstanden, zu dem u.a. Die Goldenen Zitronen, Blumfeld, Wiglaf Droste, FSK, Howe Gelb, DJ Naughty, Billy Childish, Dead Brothers, Naked Lunch, Buback Tonträger, 3 Normal Beatles, Rocko Schamoni, Stereo Total, Lolitas, Kim Salmon, Manuel Muerte, Kiwisex oder Tav Falco zu zählen sind.

Dann wären wir also im Jahr 2009... Heute ist die Kradhalle ein eingetragener Verein, den ein Kollektiv aus allen künstlerischen Sparten betreibt. Dazu gehören die bildenden Künstler Thomas Kahl, Lisa Rzehak, Daniel Kutter und Alex Jaschke sowie die Bands Cowfrouw, Space Rangers und Gwen Stacey.

Und natürlich werden wir ab jetzt wieder regelmäßig Konzerte, Lesungen, DJ-Events und andere aufregende Veranstaltungen präsentieren, die Euch das Leben versüßen oder zumindest ein paar schweißtreibende, glückliche Abende bescheren sollen. Denn wie sagte schon Jochen Distelmeyer: „Durch Gigs, Konzerte und Veranstaltungen in der Kradhalle kann jeder Musikinteressierte mehr lernen als durch den Besuch eines Musikkonservatoriums“. Das sehen wir doch genau so...